Der als Spiel- und Sportmobil umgebaute Bauwagen der Mobilen Jugendarbeit fährt ab sofort wieder im wöchentlichen Wechsel die Stadtteile von Garbsen an.

Die Termine für die Bauwagen-Nachmittage im April sind:

Havelse; Auf der Höchte: 10., 12. und 13.05.

Osterwald; Robert-Koch-Straße: 17., 19. und 20.05.

Schloß Ricklingen; 24., 26. und 27.05.

Frielingen; Enseburgweg: 31.5., 2.6.;3.6.

Das aktuelle Programm mit den Termine für den Bauwagen könnt ihr im Downloadbereich runterladen.

Der Bauwagen der Mobilen Jugendarbeit kommt in der kommenden Woche in den Stadtteil Altgarbsen. Dort wird der - als Spiel- und Sportmobil umgebaute - Bauwagen auf dem Schulhof der Grundschule Osterberg für Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren stehen.

Geöffnet ist er am Dienstag, 19.04., Donnerstag, 21.04. und Freitag, 22.04. 2016 jeweils in der Zeit zwischen 15.30 und 18.30 Uhr.

An den Tagen werden kleine Hockey- und Street-Tennis-Turniere veranstaltet und die kreativen Kids können sich am Manga-Zeichnen versuchen. Die besten Bilder bekommen einen Platz im Bauwagen.

Viele verschiedene Sport- und Spielgeräte stehen ebenfalls zum freien Ausprobieren bereit. Darunter auch Bälle, Skateboards und Einräder.

In der darauf folgenden Woche fährt der Bauwagen den Stadtteil Havelse an.

Weitere Informationen zu dem Einsatz des Bauwagens und anderen Aktionen der Abteilung Jugend und Integration sind auf dem Jugendportal www.gogarbsen.de einzusehen. Telefonisch ist das Team unter der Rufnummer (05131)707720 zu erreichen. 

Auch in diesem Sommer bietet die Stadt Garbsen wieder ihr beliebtes Ferienprogramm an. Rund 100 attraktive Angebote hat die Abteilung Jugend und Integration gemeinsam mit Garbsener Vereinen und Verbänden zusammengestellt.

    Markus Heuer von der Abteilung Jugend und Integration freut sich auf das diesjährige Ferienprogramm.   DOWNLOAD in Originalgröße 3881 KB - 2432 x 3648 Markus Heuer von der Abteilung Jugend und Integration freut sich auf das diesjährige Ferienprogramm.Im Fokus stehen dabei Spiel, Spaß, Sport und Kreativität. "Wir wollen den Jungen und Mädchen erlebnisreiche und spannende Sommerferien bieten", sagt Markus Heuer vom Team der Abteilung Jugend und Integration. Neben Veranstaltungen, für die Teilnahmetickets erworben werden müssen, gibt es auch wieder jede Menge kostenlose Aktionen, darunter Projektwochen im Freizeitheim Garbsen und im Haus der Jugend aber auch klassischen Angebote wie der Besuch des Bauwagens in Havelse  und Osterwald.

Kinderfest zum Ferienbeginn Zum Auftakt des Ferienprogramms lädt die Stadt zu dem großen Kinderfest auf dem Hérouville-Saint-Clair-Platz ein.   DOWNLOAD in Originalgröße 1340 KB - 1800 x 1350
Zum Auftakt des Ferienprogramms lädt die Stadt zu dem großen Kinderfest auf dem Hérouville-Saint-Clair-Platz ein.Höhepunkte im diesjährigen Ferienprogramm sind das große Kinderfest am Hérouville-St.-Clair-Platz zu Beginn der Ferien und die beliebte Gruselwanderung am 1. August im Deister.

Neu in diesem Jahr sind eine abwechslungsreiche Paddeltour auf der Ihme unter dem Titel "Hannover vom Wasser aus erleben" sowie eine spannende Fahrt nach Hamburg, bei der insbesondere die Unterwelt der Hansestadt im Fokus steht. Exotische Snacks wie Mehlwürmer und Heuschrecken stehen am 8. Juli auf dem Speiseplan, ein besonderes Tanzprojekt sorgt vom 25. Juli bis zum 3. August für Abwechslung und Schwung.

Die Anmeldung für das Ferienprogramm läuft im Online-Verfahren auf der Internetseite www.ferienprogramm-garbsen.de. Die Seite ist ab dem 22. April für vier Wochen freigeschaltet. Parallel werden an den Garbsener Schulen rund 7000 Programmflyer verteilt. Die Flyer liegen außerdem im Rathaus und der Stadtbibliothek aus.

Die Abt. Jugend und Integration bietet in den Sommerferien vom 24.6. - 9.7. vier Schwimmkurse im Hallenbad Planetenring an. 

Kinder, die in den Sommerferien schwimmen lernen möchten, können sich ab dem 19.05.2016 zu einem der vier Schwimmkurse im Hallenbad Planetenring anmelden. 

Die Gebühr für einen Schwimmkurs beträgt 30,-€. 

Ein Flyer mit den genauen Terminen und Uhrzeiten befindet sich in Downloadbereich.

Anmeldungen nimmt Markus Heuer, Abt. Jugend und Integration, unter der Rufnummer (05131)707572 oder Angela Haubold (05131) 707578 entgegen.

Vom 5. bis zum 7. Mai haben 12 jugendliche Graffiti-Nachwuchs-Sprayer_innen drei Trafohäuschen der Stadtwerke und die Garage der Grundschule mit phantasievollen Graffiti verschönert.

Fotostrecke der HAZ, Leinezeitung Garbsen:  haz.li/graffiti

 

Das Graffiti-Projekt war das vierte der Mobilen Jugendarbeit und wurde von den Stadtwerken Garbsen finanziert. In der Bildergalerie findet ihr (demnächst) Fotos von den Wänden und Häuschen.

Mädchen und Jungen ab 12 Jahren, die Interesse hätten an weiteren Graffiti-Projekten in anderen Stadtteilen teilzunehmen, können sich bereits jetzt bei der Mobilen Jugendarbeit (Evelyn Körting) melden.

Telefon: (05131)707720 oder (0163)1477348 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Weitere Informationen sind auf der Jugendseite der Abt. Jugend und Integration der Stadt Garbsen auf www.gogarbsen.de zu finden.

Damit in den Sommerferien keine Langeweile droht, bietet die Stadt Garbsen vier Ferienfreizeiten für alle Altersgruppen an. Freie Plätze können noch auf der  Nordseeinsel Föhr und dem LARP-Livrollen-Spielwoche gebucht werden.

Klettern an Felsen, Wildwasserfahrten oder einfach am Strand und im Meer entspannen – das und jede Menge Spaß und Abwechslung bietet die Abteilung Jugend und Integration der Stadt in den Sommerferien bei ihren Reisen für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren an.

Acht- bis elfjährige Kinder können vom 1. bis 11. Juli erlebnisreiche Tage auf der Nordseeinsel Föhr verbringen. Vom 11. bis 21. Juli wird diese Fahrt auch für Zwölf- bis 14-Jährige angeboten. Die Gruppen wohnen im Schullandheim der Region Hannover ganz in der Nähe des Nordseestrands. Das Landschulheim ist umgeben von einem riesigen Außengelände mit vielen Möglichkeiten zur individuellen Freizeitgestaltung. Die Teilnahme kostet pro Person 290 Euro. Darin enthalten sind die Fahrt, Vollpension und das Programm vor Ort.

Eine spannende Liverollen-Spielwoche organisiert die Abteilung Jugend und Integration von Montag bis Freitag, 25. bis 29. Juli, in Uetze.Beim sogenannten LARP (Live Action Role Playing) stellen die Teilnehmer ihre Spielfigur selbst dar. Das Zeltlager wird zu einer fantastischen Märchenwelt, in die die Kinder verkleidet in eine selbst gewählte Rolle eintauchen. "Doch Vorsicht - das Gelände ist nicht nur von Menschen bevölkert. Auch lustige grüne Kobolde, stolze kleine Feen, weise Gnome, riesige Trolle und allerlei andere Wesen, die man sonst nur aus Mythen, Märchen und Sagen kennt, treiben sich dort herum", sagen die Organisatoren. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 14 Jahren.

Beflügelt durch ihre Fantasie erleben die Teilnehmer spannende Abenteuer und lernen Wissenswertes über Natur und Geschichte. Unter der Anleitung von pädagogisch geschulten Betreuern vom Verein "Waldritter" erwartet die Kinder und Jugendlichen eine Mischung aus Schnitzeljagd, Waldquiz und Theaterspiel. Die Kulisse bildet das Gelände, die Darsteller sind die Kinder selbst. Das mittelalterliche Spielthema in der freien Natur, gewürzt mit fantastischen Märchenelementen, ist ein Anreiz, der die Konkurrenz mit Computerspielen und Fernseher nicht zu scheuen braucht. "Die Verknüpfung von Abenteuer, Natur und sozialem Miteinander als pädagogisches Konzept hat sich bewährt", sagt Markus Heuer von der Jugendpflege. Das spannende Abenteuerspiel gibt den Kindern auf fantasievolle Weise die Möglichkeit, unterschiedliche Rollen zu erproben, eigene Lösungen zu finden und spielerisch den Umgang mit der Natur und der Umwelt zu erlernen.

Die Teilnahme an dieser Freizeit kostet 125 Euro. Darin enthalten sind die An- und Abfahrt, die Unterkunft in Zelten, Verpflegung und das Programm. Schlafsäcke und Isomatten müssen mitgebracht werden.

Verbindliche Anmeldungen für die Ferienfreizeiten nimmt die Abteilung Jugend und Integration unter Telefon (0 51 31) 7 07-5 72 und -5 78  entgegen. Eine Anmeldung per E- Mail ist nicht möglich..

Hast du schon gehört, dass es für alle Kinder und Jugendlichen aus Familien, die Arbeitslosengeld, Sozialhilfe, Sozialgeld, Wohngeld oder Kinderzuschlag bekommen, einige neue Förderungen, also zusätzliches Geld gibt? 

Das bedeutet, wenn deine Eltern den Beitrag für den Fußballverein, die Musikschule oder den Nachhilfeunterricht nicht haben, dann gibt es das Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT).Auch für Ferienfreizeiten, Ausflüge etc. Dazu benötigst du nur eine BuT-Berechtigung , auf der deine BuT-Nummer und dein Vor- und Nachname stehen. Ansonsten füllen deine Eltern einfach einen Zettelr (ANtrag) aus und geben diesen dort ab, wo du die Förderung in Anspruch nehmen möchtest. (z. B. Verein, Schule, Jugendzentrum etc.) Weitere Infos und Hilfen erhälst du und deine Eltern auch bei uns in den Jugendeinrichtungen, im Rathaus oder bei den  Schulsozialarbeitern in deiner Schule.

Zum Seitenanfang