Fortnite, Minecraſt, Twitch, Youtube, Influencer, Streamen, E-Sport - das sind nur einige Themen bzw. Spiele, die Kinder, Jugendliche und deren Eltern heute beschäftigen. 

Die Abt. Jugend und Integration bietet Eltern und Familien, am 12. Februar 2020 von 18 bis 22 Uhr, die Möglichkeit sich intensiv mit den digitalen Lebenswelten der eigenen Kinder zu beschäftigen.

Die Abt. Jugend und Integration bietet Eltern und Familien, am 12. Februar 2020 von 18 bis 22 Uhr, die Möglichkeit sich intensiv mit den digitalen Lebenswelten der eigenen Kinder zu beschäftigen. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Region Hannover und der Stadt Langenhagen statt und wird gefördert durch die Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen.

Bei der Veranstaltung können die teilnehmenden Eltern die Spiele der Kinder und Jugendlichen anspielen. Zusätzlich gibt es kurze Vorträge rund um die Thematik Videospiele.

Interessierte Eltern können sich, bitte an diesem Abend ohne Kinder, unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder T. 05131 46 38 83 bis zum 10. Februar 2020 anmelden.

 Noch bis zu den Osterferien öffnet die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen in dieser Wintersaison die Sporthalle in Altgarbsen.

„Offene Sporthalle“ lautet das Angebot, an dem sich Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 14 Jahren jeden Donnerstag zwischen 17.30 und 19.15 Uhr ohne Anmeldung austoben können.

 

In den Stunden stehen keine Sportspiele auf dem Programm. Wechselnde Geräteaufbauten (z.B. kleines Trampolin, Parkour-Elemente, Sprossenwand, Ringe und Seile) sorgen beim Freispiel für Abwechslung. Am Anfang jeder Stunde, werden die Vorschläge der Kinder und Jugendliche gesammelt und in den Ablauf eingebaut.

 

Die Sporthalle der Osterbergschule befindet sich in Altgarbsen in der Jahnstraße 1.

Kinder die mitmachen möchten, sollten Sportsachen und etwas zu trinken dabei haben.

 

Die Eltern müssen am ersten Tag eine Einverständniserklärung unterschreiben, die für die gesamte Saison gilt. Das Angebot ist kostenlos und soll Bewegung und Spaß in den Winteralltag bringen. Darüber hinaus können Freundschaften geschlossen werden und soziale Regeln in der Gruppe geübt werden.

 

Weitere Infos zu den Freizeit- und Kulturangeboten der Abt. Jugend und Integration sind auf der Seite www.gogarbsen.de einsehbar oder bei der Mobilen Jugendarbeit unter der Rufnummer (05131)707720 zu erfragen.

 

Wohnst du in Schloß Ricklingen? Dann hast du die Möglichkeit an dem nächsten Projekt des Kinder- und Jugendstadtplans KidsSpot vom 31.März bis zum 3. April teilzunehmen. Das KidsSpot-Team untersucht alle interessanten Orte und Spielplätze in Schloß Ricklingen, schießt Fotos und dreht Videos. Alle Ergebnisse und Verbesserungsvorschläge werden in der Woche auf der Homepage www.kidsspot-garbsen.de einstellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.  

 In der erst Osterferienwoche vom 31.03. bis zum 03.04. plant die Mobile Jugendarbeit der Stadt Garbsen ein weiteres Projekt zum Aufbau des Interaktiven Kinder- und Jungendstadtplans, der im Internet auf der Seite www.kidsspot-garbsen.de aufgerufen werden kann.

 Sieben Stadtteile sind im Kinder- und Jugendstadtplan bereits aufgenommen. Nun sucht die Mobile Jugendarbeit ein Team aus Mädchen und Jungen aus Schloß Ricklingen, die Interesse haben ihren Stadtteil zu untersuchen. In Kleingruppen testen sie die Spielplätze und erkunden interessante Orte, die sich als Tipps für Kids gut den Kinder- und Jugendstadplan  einstellen lassen. Dabei machen sie Fotos und drehen Videos mit iPads.

 Wieder mit dabei ist die Polizeiinspektion Garbsen, die das Kidsspot-Projekt mit einer Geschwindigkeitsmessung unterstützt. Spiel und Spaß wird in dieser Woche auch nicht zu kurz kommen. Der Bauwagen der Mobilen Jugendarbeit lädt in den Pausen zum Spielen und Toben ein.

 Das Ferienprojekt Kidsspot findet von Dienstag bis Freitag in der Grundschule Schloß Ricklingen statt. Täglich von 10.30 bis 15.00 Uhr trifft sich das Team und von hier aus starten die TeilnehmerInnen in den Stadtteil.

All ihre Ergebnisse und Verbesserungsvorschläge für einen kinder- und jugendfreundlichen Stadtteil präsentieren sie den Eltern, Politikern und Vertretern der Stadtverwaltung am Freitag, den 03. April um 17.00 Uhr im Forum der Grundschule Schloß Ricklingen.

 25 Mädchen und Jungen haben die Möglichkeit, an diesem Projekt teilzunehmen, wenn sie mindestens eine 3. Schulklasse besuchen und nicht älter als 14 Jahre sind. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Anmeldung nimmt die Mobile Jugendarbeit ab sofort unter der Rufnummer (05131)707720 entgegen. Weitere Informationen zu den Angeboten der Abt. Jugend und Integration unter www.gogarbsen.de

 

 

 

In den Sommerferien bietet die Abt. Jugend und Integration der Stadt Garbsen vier größere Ferienfreizeiten für verschiedene Altersgruppen an.

Für die 8 bis 11-jährige Mädchen und Jungen wird eine Ferienfahrt auf die Nordseeinsel Föhr angeboten. Vom 07. bis zum 17. August 2020 fährt eine Gruppe von bis zu 30 Kindern mit vier TeamerInnen der Stadt Garbsen mit dem Bus und Schiff in das kleine Schullandheim der Region Hannover.

Das Schullandheim liegt in Nieblum in direkter Strandlage. Nur ein paar Schritte über das großzügige Gelände mit dem kleinen Deich und schon lädt der Nordseestrand zu vielen Aktivitäten ein. Sandburgen-Wettbewerbe, eine Wattexkursion, Fahrradtouren in die kleine Stadt Wyk und in das Wellenbad sind nur einige der Aktivitäten, die das Team anbietet. Auf dem großen Gelände stehen neben Volleyballnetz und Fußballtoren auch Tischtennisplatten und ein riesen großes Hüpfkissen zum Austoben. Es gibt viel zu Erleben.

Geschlafen wird in 4-Bett-Zimmern. Das Schullandheim sorgt für leckere Verpflegung vom Frühstück bis zum Abendbrot.

320,-€ beträgt der Teilnahmebetrag.

Wer sich anmelden möchte, kann das ab sofort bei der Abt. Jugend und Integration, Markus Heuer, Telefon (05131)707720. Informationen zu den Ferienfreizeiten für ältere Kinder und Jugendliche können ebenfalls telefonisch erfragt werden oder sind auf www.garbsen.de und www.gogarbsen. de zu bekommen.

 

 

 

Wie in den vergangenen Jahren bietet die Abteilung Jugend und Integration der Stadt Garbsen auch in den Sommerferien 2020 attraktive Ferienfreizeiten ür Garbsener Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 16 Jahren an.  Vier verschiedene Ferienfreizeiten auf der Insel Föhr, in Italien, Frankreich oder Uetze werden angeboten. Anmeldungen sind ab Donnerstag, 12. Dezember, ab 8.30 Uhr ausschließlich telefonisch möglich unter Telefon 05131 707-572 oder 707-578. https://www.ferienprogramm-garbsen.de/home

Jede Menge Spaß und abwechslungsreiches Programme vor Ort sorgen dafür, dass in den Sommerferien keine Langeweile aufkommt. Eine der beiden Auslandsfreizeiten wird in Kooperation mit der Garbsener Partnerstadt Herouville St. Clair organisiert. Anmeldungen sind ab Donnerstag, 12. Dezember, ab 8.30 Uhr ausschließlich telefonisch möglich unter Telefon 05131 707-572 oder 707-578.

Ferienfreizeit Nummer eins führt die Teilnehmer vom 7. bis 17. August nach Wyk auf Föhr. Acht- bis Elfjährige können mitfahren. Ziel ist ein Schullandheim der Region Hannover, das jede Menge Möglichkeiten zur individuellen Freizeitgestaltung bietet. Die Teilnahmegebühr beträgt  320 Euro und beinhaltet Fahrt, Vollpension und Programm vor Ort.

Ins Summer-Action-Camp nach Italien führt Ferienfreizeit Nummer zwei Zwölf- bis 14-Jährige vom 5. bis 16. August. Ziel ist Rosalina Mare am nördlichen Mittelmeer. Sommer, Sonne, Strand und jede Menge Action, unter anderem mit Kanus und Mountainbikes, garantieren erlebnisreiche Ferien. Die Teilnahme kostet 390 Euro und beinhaltet Fahrt, Verpflegung, Unterbringung in Zelten sowie das Programm vor Ort.

Ein ganz besonderes Abenteuer bietet die Stadt Garbsen gemeinsam mit ihrer Partnerstadt Herouville St. Clair bei Ferienfreizeit Nummer drei vom 9. bis 23. August in Ardeche/ Südfrankreich. Die 14- bis 16-jährigen Teilnehmer werden auf dem Campingplatz „Le Trouilleres” in Sampzon zelten, von wo aus die Schlucht der Ardeche gut erreichbar ist. Die Teilnehmer können sich auf eine 25 Kilometer lange Wildwasserstrecke zwischen dem imposanten Pont d’Arc und der Einmündung in die Rhône freuen, wahlweise als zweitägige Tour oder am Stück erlebbar. Verschiedene Stromschnellen sorgen neben ruhigeren Abschnitten für reichlich Spaß und Abwechslung. Die Gruppe wird zudem an den Felsen des Chassezac, einem Nebenfluss der Ardeche, klettern gehen. Wer dann noch Kraft und Mut hat, kann sich anschließend noch aus einer Höhle in den Fluss abseilen. Sowohl für das Paddeln mit Kajaks und Kanadiern, als auch für das Klettern gibt es eine professionelle Schulung und mehrere Übungsmöglichkeiten. Die Teilnahme kostet 415 Euro und beinhaltet Fahrt, Verpflegung, Unterbringung in Zelten und Programm vor Ort.

Ferienfreizeit Nummer vier führt Acht- bis 14-Jährige vom 17. bis 21. August zu einer spannenden Live-Rollenspielwoche ins LARP-Camp nach Uetze. Das Zeltlager findet in Kooperation mit der Jugendpflege der Stadt Uetze statt und gestaltet sich als fantastische Märchenwelt, in der die Kinder verkleidet in eine selbst gewählte Rolle eintauchen. Unter der Anleitung von pädagogisch geschulten Betreuern vom Verein Waldritter findet eine Mischung aus Schnitzeljagd, Waldquiz und Theaterspiel statt. Die Kulisse bildet das Gelände. Die Darsteller sind die Kinder selbst. Die Teilnahmegebühr für diese Freizeit beträgt 125 Euro und umfasst An- und Abfahrt, Unterkunft in Zelten, Verpflegung und Programm. 

Die Jahresbroschüre „Spielzeit“ der Garbsener Jugendpflege hat einen neuen Namen. Sie heißt jetzt „SpielRaum". Das Heft ist handlich, bunt und enthält wieder jede Menge Angebote für Kinder und Jugendliche aus Garbsen.

Die Veranstaltungsbroschüre liegt ab sofort kostenlos im Rathaus, in der Stadtbibliothek und in den Jugendeinrichtungen aus. Eltern, Kinder und Jugendliche finden darin eine bunte Jahresübersicht über die zahlreichen Veranstaltungen und Termine der Jugend- und Freizeiteinrichtungen. Vervollständigt wird die Broschüre von allen wichtigen Adressen und Telefonnummern im Rathaus, des Freizeitheims, vom Haus der Jugend und der Mobilen Jugendarbeit.

Telefonisch Informationen: Markus Heuer 05131 707572 im Rathaus Garbsen.

In der zweiten Osterferienwoche bietet die Mobile Jugendarbeit am Dienstag, den 07. April eine erlebnispädagogische Fahrt in den Seilgarten Eilenriede an. Jungs und Mädchen zwischen 9 und 15 Jahren können sich jetzt schon bei der Mobilen Jugendarbeit dafür anmelden. 12,€ kostet das Klettererlebnis inklusive gemeinsame Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Los geht es ab Freizeitheim Planetenring um 9.30 Uhr. Anmeldung: MoJa (05131)707720

Zwei Ausflüge für Mädchen für das neue Jahr sind bereits jetzt für euch geplant. Unser erstes Ziel am 14. April (Osterferien) ist der Hochseilgarten Seatree in Mardorf  Der zweite Mädchenausflug findet am Sa., den 09. Mai statt und hat das Phaeno in Wolfsburg zu Ziel. Anmeldungen von Mädchen ab 10 Jahren sind schon jetzt bei der Mobilen Jugendarbeit möglich. 

Die Ausflüge für Mädchen ab 10 Jahren finden in Kooperation mit Mädchen der Jugendarbeit aus Seelze statt.

1. Dienstag, 14.4. (Osterferien): Seatree nach Mardorf zum Klettern im Hochseilgarten mit drei Schwierigkeitsrouten. Kosten: 14.00 €. Zeit: 8.30-16.00 Uhr

2. Samstag, 9.5.: Pheno Worlsburg - Experimentier-Halle. Kosten: 11,€. Zeit: 10.00 - 20.00 Uhr

 

Selbstverständlich gut gesichert und unter Anleitung der erfahrenen Kletter-Coaches des Seilgarten.

Verpflegung und wettergerechte Kleidung sollt mitgebracht werden. 6.00 Uhr vorgesehen.

Anmeldungen nimmt die Mobile Jugendarbeit ab sofort per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Telefonisch werden Anmeldungen unter der Rufnummer (05131)707720 möglich (ab 13 Uhr).

Weitere Infos zu den Veranstaltungen der Mobilen Jugendarbeit unter www.gogarbsen.de

 

 

 In den Herbstferien haben 24 Mädchen und Jungen aus Garbsen-Mitte an dem 6. Projekt zum Aufbau des Kinder- und Jugendstadtplans teilgenommen. Sie haben vier Tage ihrer Ferien genutzt und sich auf die Suche nach den Orten begeben, die sie als „Tipps für Kids“ in dem Kinder- und Jugendstadtplan aufnehmen wollten. Von fünf Spielplätzen haben die Kids neben Fotos auch Videos angefertigt, die zusammen mit ihren Bewertungen jetzt der Seite www.kidsspot-garbsen.de  anzuschauen sind. 

Da der Stadtteil Garbsen-Mitte eine Reihe von Einrichtungen und Orte bietet, an denen die Kids gerne ihre Freizeit verbringen, wurden diese ebenfalls aufgesucht. Informative und unterhaltsame Videos entstanden somit auch vom  Kino Cinestar, der Stadtbibliothek, dem Stadtpark und dem Shopping Plaza.

Die großen Spielplätze in Garbsen-Mitte wurden ausgiebig getestet. Am besten schnitten die Spielplätze „Saphirring/Silberweg“ und der Spielplatz „Maximilian-Kolbe-Weg“ ab. Hier lobten die Kinder die neuen Spielgeräte und phantasievolle Gestaltung der Spiellandschaften.

Von fünf Spielplätzen haben die Kids neben Fotos auch Videos angefertigt, die zusammen mit ihren Bewertungen jetzt öffentlich auf www.kidspot-garbsen.de anzuschauen sind.

Da der Stadtteil Garbsen-Mitte eine Reihe von Einrichtungen und Orte bietet, an denen die Kids gerne ihre Freizeit verbringen, wurden diese ebenfalls aufgesucht. Informative und unterhaltsame Videos entstanden somit auch vom  Kino Cinestar, der Stadtbibliothek, dem Stadtpark und dem Shopping Plaza.

Die Sicherheit im Straßenverkehr untersuchten sie zusätzlich bei deiner Geschwindigkeitsmessung in der 30er-Zone der Meyenfelder Straße. Zusammen mit einer Polizistin mussten sie in zwei Stunden zahlreiche Geschwindigkeitsüberschreitungen feststellen. Die höchste Geschwindigkeit lag bei 46 km/Std.

Bei der großen Abschlusspräsentation, die am Freitag auf der Bühne des IGS Forums stattfand, stellten die Kids ihre Video-Spots auf der Leinwand vor und d stellten ihre Spielplatzideen vor. Eine abenteuerliche Seilrutsche, Hügel zum BMX-Springen und ein Schwimmbad sind einige ihrer Ideen für Garbsen-Mitte. Neben dem Wunsch nach neuen Spielgeräten auf einigen Spielplätzen äußerten die Kids in der „Video-Meinungsbox“ auch den Wunsch nach einer saubereren Umwelt mit weniger Autoverkehr und einem geringerer CO2-Ausstoß.

Ein Vertreter der Stadt Garbsen und Frau Kuhn vom Ortsrat Garbsen-Mitte bedankten sich bei den Kindern für ihren Einsatz und die Arbeit am Kinder- und Jugendstadtplan und versprachen, dass ihre Ergebnisse ernst genommen werden. Im nächsten Jahr sind Investitionen beispielsweise auf dem Spielplatz „Kardinal-von-Galen-Ring“ geplant.

Mit dem Stadtteil Garbsen-Mitte sind nun 7 Stadtteile im Kinder- und Jugendstadtplan vertreten.

Das KidsSpot-Projekt wurde von der Mobilen Jugendarbeit der Abt. Jugend und Integration mit Unterstützung der Cluster Sozialagentur und Smartpage durchgeführt. Telefonische Information unter (05131)707720

 

Die Garbsener Sternschnuppen - Mein Stadtteil ist mir nicht schnuppe! Ist ein Kooperationsprojekt von der Grundschule Saturnring, dem Ortsrat Garbsen und dem Jugendzentrum im Freizeitheim. Kinder der Grundschule werden einmal wöchentlich im Stadtteil unterwegs sein und dort an verschiedenen Stellen Müll sammeln und somit einen wertvollen Beitrag für das Zusammenleben im Stadtteil leisten. Betreut wird das Projekt durch Mitarbeiter des Jugendzentrums im Freizeitheim. Der Ortsrat möchte dieses besondere Engagement für den Stadtteil unterstützen und wird alle beteiligten Kinder am Ende des Schulhalbjahres mit einer großen Überraschung belohnen... Klickt hier für weitere Infos:

Das Projekt "Voice-Planet" richtet sich an Jugendliche aus Garbsen, die Spaß am Singen von Songs aus dem Bereich Pop oder R'n'B haben. In unserem Tonstudio wird eine Coverversion eures Lieblingslieder aufgenommen und anschließend ein kleines One-TakeVideo erstellt, welches dann auf unserem Youtube-Channel veröffentlicht wird. Anmeldungen und weitere Informationen im Freizeitheim bei Olli oder telefonisch unter: 05131/707722

Für weitere Informationen: Klick hier!

Du bist zwischen 18 und 25 Jahren, kommst aus Garbsen, beherrscht die französische Sprache und hast Lust vom 01.09.2018 für 1 Jahr in Frankreich zu leben und dort als "Junge/r BotschafterIn aus Garbsen" tätig zu sein? Dann bewirb dich schnell...

BuT:

Das bedeutet, wenn deine Eltern den Betrag für den Fußballverein,die Musikschule oder den Nachhilfeunterricht nicht haben, dann gibt es das Geld aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT). Auch für Ferienfreizeiten, Ausflüge etc.

Für Vereine, die Musikschule oder Ferienfreizeiten müssen deine Eltern die Rechnung bei ihrer Behörde abgeben und bekommen dann bis zu 15,- € pro Monat für deine Freizeitaktivitäten auf Ihr Konto. Bei Schulausflügen reicht der Elternbrief der Schule, damit die gesamten Kosten übernommen werden. Deine Nachhilfe muss notwendig sein, also eine 4- oder 5, dann bekommst du kostenlos Nachhilfe in diesem Fach. Allerdings muss deine Schule dies auf einem Antrag bestätigen. Weitere Infos und Hilfen erhältst du und deine Eltern auch bei uns in den Jugendeinrichtungen, im Rathaus oder bei den Schulsozialarbeitern in deiner Schule.
 
 

Zum Seitenanfang